Geschrieben am

Schnittmustervariation: Rock Kitti_B mit Kellerfalte

Das im Sommer erschienene Schnittmuster zu Rock Kitti_B ist in seiner Grundform ein Basicrock in leichter A-Linie mit Passe und verschiedenen Taschenvarianten (siehe technische Zeichnung unterhalb). Konzipiert wurde das Schnittmuster für Stoffe mit geringem Elasthananteil bzw. Jeans. Die Idee, welche dem heute gezeigtem Rock zu Grunde liegt ist, zu zeigen, dass Kitti auch aus klassischen Materialien, wie z.B. Wollstoffen nähbar ist. Hier siehst Du also eine Schnittmustervariation von Rock  Kitti_B:  Mit Kellerfalte und aus Wolltweed ohne jeglichen Elasthananteil.

Technische Zeichnung zu Rock Kitti_B Gr. 34-54

Technische Zeichnung zu Rock Kitti_B

PATTERNHACK: ROCK KITTI_B MIT KELLERFALTE

Wie kommt man nun zu der Kellerfalte: Ganz einfach – die vordere Mitte wird mit 10 cm Zugabe – soviel habe ich für die Falte vorgesehen, zugeschnitten und das natürlich ohne Teilungsnaht. Die vordere Mitte näht man soweit wie gewünscht – in meinem Fall 19 cm –  zu. Das Nahtende wird übrigens vorher mit Vlieseline gesichert.

Welche Größe soll man zuschneiden?

Unbedingt eine halbe bis ganze Größe größer als in elastischem Gewebe – es hängt von der Materialqualität ab(wie immer) und davon wo man sich mit seinen Körpermaßen in der Maßtabelle einreiht.  Wolltweed ist ja nun nicht völlig starr und weitet sich durch die Körperwärme. Wer Kitti noch nie genäht hat und gleich in Wolle loslegen möchte, dem empfehle ich 1 Körpergröße größer  laut Maßtabelle zuzuschneiden. Denn enger genäht ist es auf jeden Fall schnell.

Der Strickbolero ist ebenfalls genäht. Wie genau das geht, habe ich hier schon mal erklärt.

Und der Futterstoff, wie geht das?

Wollstoffe ohne Futterstoff getragen, kann ich nun wirklich nicht empfehlen – sie krabbeln die Strumpfhose hoch und sind außerdem nicht angenehm auf der Haut zu tragen. Also wird der ganze Rock nochmal aus Futterseide zugeschnitten (Vorder- und Rückenteil) und zwar auch mit Falte – weil diese wird genauso, nur gegengleich genäht, wie im Oberstoff. Den Falteninhalt hinter der Naht habe ich übrigens weggeschnitten, sowohl beim Oberstoff, wie auch bei der Futterseide und dann das Faltenende Oberstoff + Futter von innen zusammengenäht. So verrutscht nichts und die Falte ist gut fixiert. Bei Nähanfängern tun sich jetzt wohl große Fragezeichen auf. Das kann ich verstehen. Diese Art der Verarbeitung bleibt wohl eher Fortgeschrittenen Näherinnen überlassen oder man hat jemanden, der einem dabei hilft.

DETAILS

Kleine Spielereien machen Spaß. Bund und Taschenspiegel (er wurde nur aufgenäht) sind aus beschichtetem Jeansmaterial. Die Fransenkante davon, habe ich an die Taschenkante gesetzt. Die Tasche selbst ist mit knallfarbiger Seide verstürzt (so gelingt die Rundung besser) und das darf auch mal rausblitzen.

Kombiniert wird Kitti_B hier mit Blusenshirt Kim_B aus Double Gaze und gestricktem Dreiecktuch. Na Elke, erkennst Du es?

Schnittmuster mache ich ja nun schon einige Zeit, aber seit diesem Jahr kann ich mir wirklich ein komplettes Outfit aus eigenen Schnittmustern (und Du natürlich auch 🙂 ) nähen. Und ich muß sagen, das erstaunt mich selber. Ich habe mich sozusagen von den Taschen, über das Shirt, die Hose, eine Jacke bis hin zum Rock durchgenäht.

Achso, was bringt jetzt diese Kellerfalte? Abwechslung und jede Menge mehr Bewegungsfreiheit :-).

Liebe Grüße

Ingrid

Schnittmuster Rock Kitti_B
Blusenshirt Kim_B

Verlinkt mit: creadienstag, dienstagsdinge, handmade on tuesday

4 Gedanken zu „Schnittmustervariation: Rock Kitti_B mit Kellerfalte

  1. Und wieder einmal ein toller Schnitt. Dieser war auch ganz früher aktuell. Man müsste vielmehr Röcke tragen! Weiter so , liebe Ingrid. Das kommt sicher bei vielen an. LG Elke

    1. Liebe Elke, hast Du das Dreiecktuch bemerkt. Es ist das, das ich von Dir geschenkt bekommen habe. Paßt doch gut oder?

  2. Boah, super Hack, gefällt mir sehr! Und deine Kombis sind auch spitze- lG Miriam

    1. Hallo Miriam, vielen Dank Dir. Ich bin auch ganz glücklich. Den Stoff hatte ich ja hier schon ein Jahr liegen und eigentlich hatte ich ursprünglich eine Hose daraus geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.