Geschrieben am

Zicke-Zacke-Strickjacke

IMG_2894 Kopie

Ende August hatte ich das Glück, genau zu dem Zeitpunkt in Hamburg zu sein, als dort der holländische Stoffmarkt war. Was soll ich sagen, es war toll. Die Sonne strahlte milde auf uns herab, während wir (meine Schwiegermama samt Strickrunde) glückstrunken mit leuchteten Augen zwischen den Ständen herumtorkelten. Im Kaufrausch eben. Das können viele absolut nicht verstehen, was an einem Stoffmarkt nun so berauschend sein soll. Das brachte ein einsamer Mann (es waren ja eher Frauen zugegen) der mittendrin telefonierte auf den Punkt“….ich bin hier im Vorhof der Hölle“, hörte ich ihn in sein Smartphone sagen. Oooch der Arme.

Ich möchte die ersten beiden vernähten Stoffe zeigen, die ich am Stoffmarkt erstanden habe. 1. einen phänomenalen Zick-Zack-Wollstrick. Ganz weich mit minimalem Mohairanteil trägt sich diese Jacke wunderbar. Lt. dem Verkäufer ist der Strick aus dem Überhang der Missonikollektion (nein sowas). Es gab noch eine 2. Farbstellung mit Pinktönen.

Leider war mal wieder keiner da (da hört man eine gewisse Anklage raus), um mir bei den Fotos zu helfen. Hier seht Ihr den Versuch mich selber einzufangen und dabei noch ansprechend auszusehen. Um nicht stocksteif dazustehen, hörte ich dazu Musik. So und bevor Ihr Euch jetzt die Fotos anseht, stellt Ihr Euch bitte in Eurem Inneren Ohr den Sound von „Happy“ von Pharrell Williams vor. Ok, habt Ihr`s und los geht’s.
IMG_2904 KopieIMG_2899 Kopie

…mitsingen…Unscharf? Das darf so.IMG_2896 Kopie Jetzt aber mal von vorne. Die Jacke ist ohne Schnitt entstanden. Ja nicht ganz, es gibt diverse Anleitungen dazu im Internet, z.B. auf Pinterest und auch bei Blogkolleginnen habe ich schon Versionen davon genäht gesehen. Obwohl dieser Schnitt der einen oder anderen bekannt sein dürfte, wollte ich ihn nochmal aufgreifen, weil er schlichtweg genial einfach nachzunähen und ein Papierschnitt nicht nötig ist. Und mit Zick-Zack sieht das ja wieder ganz anders aus. IMG_2900 Kopie
IMG_2915 KopieUnd das SHIRT? Neuer Schnitt von meiner Wenigkeit. Noch wird er von mir und den Probenäherinnen getestet. Der leicht glänzende Viskosebistretch verlangt Fingerspitzengefühl und rollt sich sofort nach dem Zuschnitt an den Kanten ein. Das habe ich mir zunutze gemacht und die Säume offen belassen. (Ein Nachtrag: mittlerweile ist das Shirt gewaschen und die Säume liegen platt da, jetzt muss ich sie doch noch umnähen.)

IMG_2910 Kopie

Diawände sind ja so praktisch.

IMG_2919

So sieht die Gute im flachen Zustand aus. Es gibt nur 2 Verbindungsnähte ansonsten werden lediglich die offenen Säume umgeschlagen und mit Stretchstichen festgenäht. Natürlich bin ich auch Opfer meiner eigenen Ungeduld und genau dieser verheißungsvollen Einfachheit geworden: Der Musterverlauf hätte optimaler sein können – aber wir wollen mal ein Auge zudrücken. Vielleicht ändere ich es ja noch, ja vielleicht, könnte sein, mal sehen…

Anleitung zum Nachnähen (bitte elastischen Stich verwenden)

1. Strick zuschneiden: 85 cm x 95 cm (die Maße sind aber nicht festgeschrieben, je nachdem welchen Umfang bzw. Länge die Jacke haben soll).Strickjacke Anleitung2 2

2. Die kurzen Seiten zusammennähen, dabei auf der Seite, wo der Bug ist, 20 cm geöffnet lassen für die Armlöcher.

Strickjacke Anleitung2 1

3. An den Armöffnungen 1,5 – 2 cm Saum nach innen schlagen und festnähen.

Strickjacke Anleitung

4. Saum nach links schlagen, z.B. 6-8 cm (das ergibt einen angenehm breiten Umschlag am Hals) und ebenfalls festnähen.Strickjacke Anleitung2

Das sollte fertig in etwas so aussehen:IMG_2927Beim Shirt bitte ich noch um etwas Geduld. Bald schon ist der Schnitt fertig. Es ist aber nicht nur ein Shirt, das Schnittmuster wird abgeleitet von einem Kleid und man kann es wahlweise so oder so nähen. Bleibt gespannt und lasst es Euch gut gehen

herzlichst  Ingrid

Achso, hätte ich jetzt fast vergessen: Selbstverfreilichtum freue ich mich über jedes Like auf Facebook oder Google+ oder natürlich schriftliche Hinterlassenschaften in Form von Kommentaren.  😆

Meinen Beitrag durfte ich freundlicherweise verlinken bei  handemadekulturrums, kostenlose Schnittmuster, create in Austria. Danke. 

 

9 Gedanken zu „Zicke-Zacke-Strickjacke

  1. Hallo mir gefällt diese ZICKE-ZACKE-STRICKJACKE sehr gut. Kaufen kann man die nicht oder? Da hätte ich im August in Hamburg sein müssen 🙂 🙁 Wenn du einen Tipp hast würde ich mich um ein kurzes Feedback freuen lg Friederike 🙂

    1. Hallo Friederike, leider nicht. Bislang nähe ich Einzelstücke um das Schnittmuster zu erstellen. Aber es gibt bestimmt noch andere schöne Strickstoffe, aus denen Du diese einfache Strickjacke nähen könntest. Liebe Grüße, Ingrid B.

  2. Liebe Ingrid,
    you make me HAPPY. Danke für diese Inspiration und die gute Erklärung die diese Jacke soooo einfach macht, passender Stoff dazu fehlt mir noch. Da mein Kreuz ein bissel breiter ist, werde ich wohl 10 bis 15 cm mehr in der Breite nehmen. Die Länge sollte passen. Wenn es zu viel ist, machts nichts. Kleiner machen geht da einfach, andersrum wird es schwer. LOL.
    Dazu noch deinen tollen Text und die nicht minder tollen Fotos. Das Lied habe ich nun im Kopf. Passt schon denn es macht gute Laune und beschwingt.

    Liebe Grüße,
    Almut

    1. Liebe Almut, die Freude ist ganz auf meiner Seite, besonders wenn ich so eine freundliche Rückmeldung bekomme. Vielen Dank dafür. Das gewünschte Reißverschlusstutorial ist übrigens schon in Arbeit, ich habe es nicht vergessen :-).

  3. „Im Vorhof der Hölle“ da musste ich jetzt echt laut auflachen… ja, bei sowas ist es immer g’scheiter ohne Männer *lach* … und jetzt ist er eh bestimmt froh, eine so fesch verpackte Frau zu sehen 🙂 … danke für deine Anleitung, die kommt natürlich ins IdeenREICH.
    Herzliche Grüße
    Birgit

  4. Super sieht deine Jacke aus. Das muss ich auch unbedingt ausporbieren. Danke fürs Teilen.
    LG Christine

    1. Hallo liebe Chris, immer gerne. Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, mir zu schreiben. 🙂

  5. Mega, auch dies werd ich gleich mal testen gehen.
    Suche schon lange so ein Schnitt.
    Bin leider immer etwas einfältig und wenn ich dann sowas sehe, denke ich, da hätte man auch selbst drauf kommen können

    1. Hab ich mir ehrlich gesagt auch gedacht. Aber wie gesagt, ist nicht meine Idee, ich habe sie nur neu übersetzt, weil ich sie so genial fand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.