Geschrieben am

Handstickerei aus Afghanistan

Liebe Leser,

seit gut zwei Jahren befanden sich nachfolgende Fotos im Schlummermodus auf meiner Festplatte. Dann, vor ein paar Tagen kam der Impuls (ich saß gerade im Garten??), diese wunderbaren Handstickereien endlich zu zeigen und ein wenig die Geschichte dahinter zu erzählen.

Im Frühjahr 2014 habe ich in Karlsruhe eine Textilmesse, die „Nadelwelt“ besucht. Schwerpunktmässig eine Spezialmesse rund ums Quilten würde ich sagen, aber nicht nur. Mittig in einer Messehalle positioniert, befand sich eine Ausstellung mit diesen Stickbildern. Jedes ist von einer Frau aus Afghanistan entworfen und gestickt worden. Ich finde, es sind schöne Beispiele und Inspirationen, wie unterschiedlich Handstickereien aussehen können. Zum Teil ist es auch eine Mischung aus Stickerei und Applikation.

Foto 2-2Foto 10 Foto 4 Foto 5


Foto 1-2

Als Stickgrundlage dienen aussortierte Bettlaken. Die Garne werden vom deutschen Garnhersteller Madeira gesponsert. Foto 1-4 Foto 1-9 Foto 2-3 Foto 3

Um die Hintergründe befragt, erklärte mir die anwesende Künstlerin Pascale Goldenberg, die unmittelbar mit diesem Projekt in Verbindung steht: In Afghanistan hat die Stickkunst eine lange Tradition und seit mehreren Jahren kümmert sich Frau Goldenberg (guldusi.com) und die Deutsch-Afghanische-Iniatitive darum, das diese Kunst gepflegt und auch weiterentwickelt wird. Mittlerweile sticken mehr als 200 afghanische Frauen im Rahmen des Projektes. Ziel dieses bemerkenswerten Stickprojektes ist es, den Frauen zu vermitteln, dass sie mit der Fähigkeit, sticken zu können, etwas Wertvolles beherrschen, womit  sie auch ihre oder ihrer Familie Existenz wenigstens teilweise bestreiten können. Die Wertschätzung für und das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten sollen wachsen.

Handstickerei gehört zum kulturellen Erbe der Menschheit, das aus verschiedenen Gründen aus unserer Welt verschwindet. Aber immer wieder gibt es ermutigende Beispiele, wie dieses hier. Das freut mich einfach. Ausserdem tut es gut, aus einem Land wie Afghanistan, aus dem uns sonst fast ausnahmslos negative Nachrichten erreichen, positives zu berichten.

Mehr Hintergründe und Informationen finden interessierte Leser auf der Internetseite der Deutsch-Afghanischen-Iniative und unter www.guldusi.com kann man direkt kleine Stickquadrate erwerben, die zur Weiterverarbeitung gedacht sind.

IMG_5911

Ich habe mir diese hier gekauft. Sie warten allerdings noch auf Weiterverarbeitung und ich auf den nächsten Impuls :-).

Herzlichst

UnterschriftIngrid

PS: Alle Fotos sind mit dem Mobiltelefon gemacht.

 

 

Geschrieben am

Nadelmalerei/Freihandsticken mit der Nähmaschine

IMG_1385 KopieInspiriert von der wunderbaren „Nadelmalerei“ der favolosen Poppy Treffry habe ich eine erste freie Stickerei mit der normalen Haushaltsnähmaschine ausprobiert. Die Vogel-Aststickerei ist selbstentworfen. Die Stickerei besteht aus zwei Sticharten: 1 x Geradstich 1 x Zierstich angewandt am weißen Bauch des  linken Vogels. Ich habe keinen Spannrahmen benützt, auch hatte ich keinen speziellen Nähfuß. Wichtig ist, daß der Transporteur versenkt wird, damit der Stoff frei bewegt werden kann. Den Wollflanell habe ich während des Stickens ständig mit den Händen straff gehalten. Vlieseline wurde rückseitig nur unter den Vögeln verklebt.

IMG_1459 KopieDen Rock habe ich aus Wollflanell in leichter A-Form angefertigt. Er ist ohne Abnäher, hat zwei Einschubtaschen, einen breiteren Bund, sitzt etwas hüftig, ist sehr bequem und hält mollig warm. Schnitt: eigen. Der Rock ist gefüttert.IMG_1489a IMG_1490a IMG_1308a IMG_1302 KopieIMG_3247 Kopie Eigentlich hatte ich vor, noch einige Beeren grüppchenweise an die kahlen Äste zu sticken, aber bislang ist das noch nichts geworden, wie man sieht. Nachdem die aufwendigen Vorbereitungen des Entwurfs, des Übertragens auf den Stoff und der Farbauswahl abgeschlossen waren, machte mir das Nähen richtig Spaß und ich war überrascht, wie schnell und einfach die Stickerei zu arbeiten war. Wohlgemerkt nach der ganzen Vorbereitung! Faszit für mich: Nadelmalerei ist eine Technik, die ich sicher noch öfter anwenden werde, allerdings weniger großflächig.IMG_1312 Kopie IMG_1276a Kopie Nach dem Spaziergang durch das Winterwonderland gibt es traditionell Tee/Kaffee und etwas Selbstgebackenes. In diesem Fall Mandel-Schoko-Kekse mit gefühlten 1000 Kalorien pro Stück und jeder Menge Glückshormone. Möchtest du das Rezept? Bitte gerne: Rezept Mandel-Schoko-Kekse.IMG_1270 KopieSo haben wir nun doch noch endlich Schnee bekommen, genießen wir ihn und freuen uns insgeheim schon ein bisschen auf das Frühjahr. Ich hoffe, meine Winter-Stick-Impressionen gefallen dir.

Es grüßt dich herzlichst

Ingrid

Verlinken durfte ich diesen Beitrag bei: rums und create in Austria.

Tasse: PiPStudio.com

 

Geschrieben am

Filztaschen probenähen?

IMG_0337a

Eine Filztasche für Mami und ein kleine für die Puppenmami daran habe ich unter anderem in den letzten Wochen herumgefeilt. Die große Filztasche mit den Streifen  (in der Folge Mia genannt) ist vom letzten Winter. Ich habe die Verarbeitung des Lederbesatzes vereinfacht und sie insgesamt noch verbessert. Den Lederhenkel kann man jetzt komplett selber machen, wenn man will und in derselben Farbe die Kanteneinfassung – sehr praktisch finde ich. Neu ist außerdem ein unterteiltes Innenfach – für Telefon, Stifte etc. und einen herausnehmbarer fester Boden. Das Vorgängermodell habe ich jetzt fast ein Jahr „probegetragen“. Der Filz macht die Tasche robust und unempfindlich – und ich habe soviele Komplimente dafür bekommen.

IMG_0336

Die kleine Filztasche ist noch einfacher zu nähen. Nur beim Herz konnte ich nicht widerstehen – es ist als Reverse-Applikation gearbeitet, d.h. die Form wird im Filz ausgeschnitten und das Leder/Stoff dahintergelegt. Keine Hexerei, aber wirkungsvoll. Wem das jetzt zuviel ist, der macht eine ganz simple Stepp-drauf-Applikation.

IMG_0327a

Unbedingte Voraussetzung: Deine Nähmaschine sollte 2 x 3 mm dicken Filz steppen können.

IMG_9784 Kopie

 

Material FilzshopperMia: (groß) – die genauen Materialangaben findest du im Ebook

  • Filz 3 mm Stärke
  • Besatz für die obere Taschenkante: das kann Wildleder, Leder, Lederimitat sein – auch Stoff mit Vlieseline verstärkt ist möglich
  • 3 verschiedenen Web-bzw. Zierbändern
  • 1 Paar Taschengriffe aus Leder 52 cm Gesamtlänge z.B. von DaWanda oder selbergemacht nach Anleitung
  • Stylefix oder Doppelklebeband
  • Garn passend zum Filz
  • Garn passend zu den Zierbändern
  • 1 Ledernähnadel

Material FilztascheHerz: (klein)

  • Filzrechteck 3 mm Stärke
  • passendes Nähgarn
  • Reststück Karostoff
  • passendes Nähgarn
  • Lederrest (Samt oder sonstiger Stoff) fürs Herz mit Vlieseline verstärken
  • Jeansnähnadel
  • Lederriemen
  • Lochzange

So und jetzt kommt Ihr ins Spiel. Ich suche je 3 motivierte, engagierte und erfahrene Probenäher – für jede Tasche. Das Ebook soll auf Logik, Rechtschreibung, Maße usw. geprüft werden. Vielleicht hast du den einen oder anderen Verbesserungsvorschlag für mein neues Ebook.

Bitte schreibe mir hier unter Kommentar oder info@b-patterns.com oder FB, daß du mitmachen und welche Tasche du bevorzugt nähen möchtest.

WICHTIG: Am Freitag den 3.10.  werde ich die ausgewählten Probenäher kontaktieren und die jeweiligen Ebooks versenden. Abgabetermin der Korrektur ist spätestens am 12. Oktober.

Ich bedanke mich bereits jetzt bei allen die mitmachen wollen. Ich freue mich über jede einzelne Zuschrift. Die Probenäher erhalten als Dankeschön beide Ebooks nach deren Korrektur und werden selbstverständlich gerne verlinkt und bei der Vorstellung der Tasche namentlich genannt.

Herzlichst IngridLikestempelverlinkt bei Meitlisache, 12Monate12Taschen

Geschrieben am

Probenäher gesucht

Hallo, schön das du vorbeikommst.

In den letzten Wochen habe ich ganz im Stillen eine neue Tasche entwickelt. Die Anforderung war erstens natürlich:  sie soll super aussehen, praktisch sein und möglichst noch einen Zusatzclou bieten. Voilà hier ist ROSA. 

Rosaprobe Kopie

Als Material habe ich extra starken Canvas kombiniert mit Leder gewählt, ich könnte mir aber auch Jeans vorstellen, dickeres Leinen, Bezugsstoffe – es sollten einfach stabilere Qualitäten sein, damit die Tasche nicht labbrig wird. Anstatt Leder kann man auch beim Stoff bleiben. Keine Lust auf Stickerei/Applikation? Na gut, dann eben gemustert und UNI.

Insgesamt braucht man 2 x 50 cm Stoff + Stoffreste für die Applikation + Leder in DIN A3 (oder Stoff)+ 2 verschiedene Vlieseline. Genäht wird mit der Haushaltsnähmaschine + Ledernähnadel. Alle weiteren Details stehen dann im Ebook.

Hast du Lust diese Tasche für dich zu nähen und gleichzeitig mein Ebook zu überprüfen und zu verbessern? Du solltest näherfahren sein. Schwierigkeitsgrad: mittel.

Schreib mir bitte, ich freue mich schon auf deine Post.

Herzliche Grüße

Ingrid

 

Geschrieben am

The winner is….

Ich muß sagen, Ihr habt mich überrascht und erfreut (danke für all die tollen, aufbauenden, freundlichen Kommentare). Der Lostopf (übrigens, wenn ich mir das Wort genau anschaue – eine höchst eigenartige Buchstabenkombination. Lost-opf oder Lo-stopf würde ich es eher lesen – wenn ich es nicht wüßte – aber das nur so nebenbei) ist voller als erwartet. Aber das ist ja nur gut – so macht die „Ziehung“ mehr Spaß. Ab wann muß eigentlich ein Rechtsanwalt dabei sein? Eine Freundin meinte, ob ich die Auslosung auch in Anwesenheit eines Rechtsanwalts mache. Lassen wir das lieber, nur keine schlafenden Hunde wecken, schließlich sind wir das Land der Regeln und Gesetze. IMG_8145 Kopie Ich fasse also in den Lostopf, dabei gucke ich woanders hin, rühre ein bißchen darin (es raschelt), greife zu und ….the winner ist: SILVIA, aus Kommentar 15. Herzlichen Glückwunsch, Silvia. Du hast eine fix-fertig genähte Lola gewonnen, die ich dir in den nächsten Tagen zusenden werde. Ihr Lieben anderen, die Ihr mitgemacht habt, seid bitte nicht enttäuscht, das es diesmal nicht geklappt hat. Ich werde immer mal wieder was verlosen. Danke fürs Mitmachen – der virtuelle Blumenstrauß ist für Euch.  Da fällt mir ein, ich habe gerade eine raffinierte neue Tasche in Arbeit – da könnte ich ja dann auch mal 2- oder 3 Ebooks verlosen. Dauert aber noch ein bißchen.IMG_8096 Kopie

Noch was ist wichtig: Trotz intensiver Prüfung durch mich und meine lieben Probenäherinnen hat sich ein Fehler in das Lola-Ebook eingeschlichen, darauf hat mich eine aufmerksame Kundin hingewiesen – danke Melanie.  Auf der Seite 7 wurden im Kleinschnittbild 2 Nummern vertauscht – im Schnitt ist alles richtig – es verwirrt nur. Das Ebook ist natürlich inzwischen korrigiert. Ich möchte nur allen anbieten, die bis vorgestern ein Lola-Ebook gekauft haben, es sich bei Farbenmix einfach nochmal runterzuladen, mit der korrigierten Seite.

FALLS sich jetzt noch die eine oder andere fragt, was das eigentlich für ein nettes Lostöpfchen da oben auf dem Foto ist. Das ist eine weitere Variante von der runden Filzbox, ab sofort Nuna genannt. Gibt’s ab heute neu im Shop: 1 Schnitt, 1 Preis, 2 Varianten KLICK.

Herzlichst

Ingrid