Geschrieben am

Falttasche Lola_B – schenken oder selber behalten?

Falttasche Lola_B brauchst du nicht verpacken

Eine Falttasche für die Handtasche, ist immer ein gutes Geschenk – besonders wenn sie so praktisch ist und dabei noch schön aussieht. Meine Mutter, meine Schwester, meine Freudinnen – alle drumherum habe ich damit zu verschiedensten Anlässen schon beglückt (das hoffe ich zumindest :-)).  Keine ist wie die andere, jede ein Unikat. Diese wollte ich eigentlich auch verschenken…aber jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher 🙄

Falttasche Lola_B zusammengefaltet- Schnittmuster

Falttasche Lola_B - Schnittmuster Den Stoff hatte ich schon länger liegen – er ist von DaWanda KLICK  und ließ sich gut vernähen, auch wenn er etwas kompakter ist, als einfache Popeline.

Laut meiner Anleitung soll der Frontkreis genau mittig sitzen. Damit der Musterverlauf stimmt, habe ich ihn zur Seite versetzt – das funktioniert genauso. Finde ich gut! Durch die französische Seitennaht ist die Falttasche sehr robust – die kann einiges an Gewicht vertragen. Habe ich ja nun oft genug getestet.

LOLA_B immer wieder anders

Wer jetzt genau hinsieht – bemerkt vielleicht, dass die Steppnaht rund ums Gummiband fehlt. Das war übrigens Miriams Idee von @mecki_macht. Das Gummiband hält auch ohne den Stepp und die Ösen wurden durch Knopflöcher ersetzt (steht auch als Tipp im Ebook). Weil ich doch mit den Ösen immer so kämpfe und mindestens 10 verhaue, bis sie sitzen. 

Schrägband oder Einfaßband – das ist hier die Frage

Noch eine Abweichung vom Ebook: Das weiße Band hier ist kein Schrägband, wie im Ebook empfohlen. Es ist eine Art elastisches Einfaßband (aber kein Gummi).  Das hat den Vorteil, daß man das Band nicht bügeln muss, es wird einfach während des Nähens in der Hälfte gefaltet und an die Kante gesteppt. Bloss – wo habe ich es her….ich weiß es nicht mehr. Es war in meiner Bändersammlung. Ohje, sorry – einfach mal beim Nähbedarf schauen. Falttasche Lola_B brauchst du nicht verpackenSo – da is se. Ich schenk sie…mhhh…oder doch lieber behalten.Gehts Dir manchmal auch so, wenn Dir etwas besonders gut gelingt? Eigentlich wolltest Du es verschenken, aber dann hast Du Dich schwupps verliebt…und jetzt?

Wie verpacken? Gar nicht –  Lola_B ist doch schon verpackt :-D. Wenn Du auch Lolas nähen willst, findest Du das Schnittmuster noch bis zum 10. Dezember 2017 zum Schnäppchenpreis als Schnittmuster des Monats und zwar HIER.

Danke fürs Lesen, es grüßt Dich und wünscht Dir eine gute Zeit im Advent

Ingrid B.

Hier findest Du das Schnittmuster Falttasche LOLA_B

Verlinkt bei:

Rums

CIA_Blogheader_940-Schatten

Geschrieben am

Osterspecial Lola_b – die faltbare Einkaufstasche

Liebe Leser,

Ostern naht, für mich eines der schönsten Feste im ganzen Jahr. Das hat mit Frühling zu tun und mit der Freude über das Grünen und Sprießen nach dem langen Winter. Jetzt kommt auch endlich wieder mehr Farbe in unser Leben

Ostern macht man ja auch gerne kleine Geschenke  und da haben wir  – als Schneiderinnen – einen nicht zu unterschätzenden Vorteil.  Es gibt soviele schöne genähte Kleinigkeiten, mit denen man anderen eine Freude bereiten kann. Das sind sehr persönliche Geschenke, in die man viel Liebe und Mühe gesteckt hat.

Ich freue mich darüber, dass mein Schnittmuster LOLA_B – die  faltbare Einkaufstasche – so gut ankommt. Daher möchte ich als Dankeschön ein kleines Osterspecial starten. Das Schnittmuster gibt es ab heute bis zum Monatsende anstatt für € 5,90 für nur € 3,90 hier im Shop.  LOLA_B eignet sich Bestens als sehr persönliches Ostergeschenk, ist auch noch praktisch und überschaubar im Aufwand.

Lara von 1000 Stoff hat es vorgemacht und die Version 2 aus der Nähanleitung – es gibt ja 3 Versionen (damit es nicht langweilig wird) – etwas vereinfacht umgesetzt. Und zwar hat sie die aufgenähte kleine Tasche ohne umlaufendes Schrägband genäht. Mir gefiel das sehr gut und es ist auch ganz einfach zu machen. Man muss nur die beiden Kreise mit Nahtzugabe zuschneiden und verstürzen. Das ist auch schon alles – ganz genau mit Fotos erkläre ich es in einer Erweiterung der Nähanleitung, die ebenfalls ab heute mit zum Ebook gehört.

Eine klitzekleine Verbesserung hat das Ebook auch. Wenn ich jetzt ein Softwareentwickler wäre, würde ich sagen – ein Upgrade. Der Griff liegt bei Gebrauch besser in der Hand, wenn er ganz oben zur Hälfte gefaltet und dann mit ein paar Stichen (3-4 cm) fixiert wird. Das macht man ganz zum Schluß – also können auch alle, die die Tasche längst genäht haben, diesen Schritt noch nachmachen.

Beide Taschen sind übrigens Geschenke für zwei sehr liebe Freundinnen. Ich freue mich schon darauf, sie zu überreichen 🙂

Es grüßt Euch,

Ingrid

Hier gehts zum Ebook

 

Geschrieben am

Kräuterduftkissen – oder beim Teetrinken die Welt vergessen

IMG_1146 Kopie

Letztes Jahr habe ich ein Kräuterduftkissen geschenkt bekommen. Heute gebe ich die Idee weiter an alle unter euch, die gerne beim Teetrinken die Welt vergessen und sich dabei einen zarten Kräuterduft um die Nase wehen lassen möchten.IMG_1133 KopieIMG_1142 Kopie

Kräuterduftkissen – was ist das eigentlich? Im Überzug stecken – in einer Gazehülle – getrocknete Kräuter, die durch die Wärmeentwicklung einer heissen Kanne, die man daraufstellt,  ihren Duft verströmen. Das Auftropfen von Duftölen auf die Kräutermischung verlängert und verstärkt das Dufterlebnis. Vielleicht möchtest du das Duftkissen nachnähen – ich habe eine Kurzanleitung vorberereitet: KLICK

IMG_1122 KopieIMG_1124 Kopie

Es ist ein überschaubares Nähobjekt, bei mir aus Resten genäht. Eine mit Indigo selbstgefärbte Leinenserviette habe ich allerdings dafür geopfert. Die Kräuter sammelte und trocknete ich übers Jahr im Garten und bei Spaziergängen. Der Druck stammt noch von meiner Drucksession im Sommer  – KLICK – und wurde mit der Nähmaschine frei bestickt.

Und die getrocknete Artischocke im Hintergrund hat jetzt auch endlich ihren Einsatz. Dieses Foto zeigt sie im halbtrockenen Zustand im Sommer. Für mich eine exotische Schönheit.

IMG_9650 Kopie

Und so findet gegen Ende des Jahres vieles zusammen, was ich übers Jahr gesammelt habe. Mit diesem Beitrag möchte ich mich auch bei euch verabschieden. Ich wünsche euch frohe und wunderschöne Weihnachten mit viel Zeit und Muße für euch und eure Lieben.

Wenn ihr mögt, bis nächstes Jahr…

Herzlichst Ingrid

verlinkt wurde dieser Beitrag bei Creadienstag, Upcycling Dienstag, link your stuff

LikestempelSag doch mal „Hallo“ auf Facebook, da gibts noch mehr von b-patterns.

Geschrieben am

Herbstfreuden

Collage

Was für einen wunderschönen Herbst wir dieses Jahr doch haben, ein bisschen Trost nach dem (zumindest hier im Süden) verregneten Sommer. Ich versuche – so oft es geht – rauszugehen und die verschiedenen Stimmungen in der Natur zu genießen. Tag für Tag wird das Laub der Bäume leuchtender, farbprächtiger – eigentlich, wenn ich es mir recht überlege, habe ich jetzt gar keine Zeit zu arbeiten. Ich möchte Kuchen backen, neue Rezepte ausprobieren, meinen Schal fertigstricken, mit den Kindern spielen und basteln … einfach den Herbst erleben. Mal sehen, wie und wo ich das alles unterkriegen kann…IMG_0419aIMG_03951

Nur eine viertel Stunde zu Fuß und ich bin im schönsten Buchenwald, das ist Luxus für mich.

IMG_0789 KopieIMG_0792 Kopie

Fast immer bringe ich mir ein Fundstück mit, Blätter, Zweige, einen Stein ein paar Beeren. Mit diesen Fundstücken aus Wald und Wiese dekoriere ich dann kleine Stillleben und  habe so noch länger etwas von meinem Ausflug und der Rest der Familie freut sich auch – falls es ihm auffällt (…).

IMG_0923 Kopie

Da kam mir dieses supereasy-turbo-Projekt mit der Filzgeldbörse gerade recht. Christine von Lecker & Nähen bietet diese Materialkits in vielen Farben in ihrem DaWandashop an.IMG_0901

 

IMG_0914 Kopie

Es gibt eine ausführliche Anleitung dazu und die Geldbörsen sind fix genäht – 15 min vielleicht. Verschlossen werden sie mit Klettverschluß, für die Front gibt es verschiede ausgestanzte Motive. Und das Beste ist, man kann sie auch noch auf den Gürtel fädeln und damit jedes Outfit aufpeppen. IMG_0904 Kopie

Dazu gekommen bin ich, weil Christine eine Herzchentasche für mich probegenäht hat und diese zusammen mit einer ihrer Geldbörsen fotografiert hat. IMG_0917 Kopie

Christine hat sie eigentlich zum Dirndl kombiniert, weil das ja bekanntermassen über keine eigenen Taschen verfügt. Sie fädelt es einfach an das Schürzenband oder – man höre und staune – näht dazu ein Strumpfband. (Ich stell mir gerade vor, wie ich im Dirndl mit den Kindern vorm Karussell stehe und beim Bezahlen erst mal unauffällig den Rock hochwursteln muss, das hätte tatsächlich Unterhaltungscharakter.) Wie das geht kannst du in ihrem blog nachlesen. Ich finde, die Filztäschchen kann man sehr gut auch zu ganz „normalen“ Outfits tragen – einfach lecker.IMG_0366 Kopie

Euch noch einen schönen Herbst, geniest die Zeit, sooft ihr könnt.

Liebe Grüße, Ingrid

verlinkt bei rums, TT-Taschen & Täschchen

 

Geschrieben am

Brillenetui mit Mandalastickerei

IMG_8024a Kopie2 in 1. Ein Ebook 2 Varianten. Das Brillenetui Star hat ein Schwesterchen bekommen (ihr merkt schon, hier werden öfter Geschwisterkinder geboren…) und das Ebook erklärt ab sofort beide Varianten.

Ja, aber Stickerei…ich habe doch keine Stickmaschine, werden die meisten von euch jetzt sagen. Der Clou: ich habe Zierstiche meiner Haushaltsnähmaschine genützt und ab und zu die Garnfarbe gewechselt.

IMG_8014c

 

Jetzt hat mein Mann noch gesagt: in unifarbenen Filz wäre das auch schön. Recht hat er, warum bin ich da nicht selber draufgekommen? Also schnell noch Filz bestellt und nächste Woche zeige ich euch dann weitere Farbbeispiele. 

Geschrieben am

Schöner Einkaufen

Als bekennende Plastikvermeiderin habe ich nun eine Einkaufstasche entwickelt, die sich, wenn sie nicht gebraucht wird, ganz klein machen kann. Das sieht dann so aus:

IMG_7858600px

Die kommt jetzt immer in die Handtasche. Und wenn ich mal wieder einen meiner spontanen Abendessenseinkäufe mache, während ich mit Klein-Töchting durch die Pampa brause (vom/zum Tanzen oder sonstwas…) und um 17 Uhr 30 realisiere, es ist nichts Auftischbares mehr da. Dann, ja dann zücke ich das Beutelchen, lockere den Gummi und schon habe ich eine wunderbar geräumige Einkaufstasche, in die ich ganz entspannt den Einkauf packe. Alles Jonglieren hat ein Ende – und wieder eine Plastiktragetasche eingespart.

IMG_7850750px

 

Das Ebook gibt’s ins Kürze zu kaufen bei  www.farbenmix.de, ausnahmsweise mal nicht im Shop. Dafür suche ich jetzt 5 ambitionierte Probenäherinnen, die das neu entwickelte Ebook auf Herz und Nieren prüfen. Wenn Du Näherfahrung hast und Lust diese Tasche zu nähen und mir dann deine Erfahrungen mitzuteilen, schreib mir unter info@b-patterns.com oder einfach einen Kommentar.

Herzlichst

Ingrid

Geschrieben am

Schwesternhäubchen für kleine Krankenpfleger

Kinder spielen gerne Arzt oder Krankenschwester. Da freuen sie sich bestimmt über dieses selbstgenähte Arzt- oder wahlweise Schwesternhäubchen. Es macht nicht viel Arbeit und du hast bestimmt Stoffreste dafür zu Hause. Meines ist aus einem ausgedienten Kissenbezug und einem Lederrest genäht. Es paßt für Kopfumfang 50 -53 cm (regulierbar durch Klettverschluss – jede andere Größe ist durch Verlängern bzw. kürzen ganz einfach möglich)

IMG_7284beitragsbild

das brauchst du:

  • ca. 60 x 20 cm Stoffrest in weiss
  • 60 x 8 cm Vlieseline zum Versteifen
  • Leder oder Stoffrest in Rot
  • 5 cm weisses Klettband
  • Nähgarn weiss, rot
  • Bleistift
  • Massband
  • Schere

IMG_7267

und so geht`s

1. Schnitt hier ausdrucken:  schwesternhaubenschnitt.pdf und zusammenkleben

2. Stoff längs falten, Schnitt auflegen und die Schnittkanten mit Bleistift umreissen, 1 x in doppeltem Stoff zuschneiden (Schnitt ist inklusive Nahtzugaben)

3. Schnittteil noch 1 x in Vlieseline zuschneiden und auf eine linke Stoffseite bügeln

4. dasselbe nochmal mit dem Kreuz. An dieser Stelle folgender TIPP: sollte es aus Stoff sein, beklebst du vor dem Zuschnitt das Stoffstück, aus dem du das Kreuz schneidest, mit Vlieseline – so franst nichts aus.

5. Klebe das Kreuz mittig auf die rechte Seite des mit Vlieseline verstärkten Stoffteiles, den Oberfaden wechseln, Kreuz knappkantig feststeppen und verriegeln.

IMG_7268

6. Schnittteile li auf li aufeinanderlegen, mit Stecknadeln zusammenstecken und zusammensteppen: WICHTIG: Du beginnst an der unteren Kante in der Mitte und läßt einen ca. 7 cm Schlitz offen, zum Wenden.
IMG_72717. Nahtzugabe einer Seite nach innen bügeln, wie am Foto zu sehen – so kannst du nach dem Wenden die Kanten viel besser glattstreichen.

IMG_7187a

8. Durch den Schlitz wenden – das ist etwas fummelig – einen Kochlöffel zur Hilfe nehmen und die schmalen Enden jeweils über den Stil stülpen.

IMG_7276IMG_7277

9. Kanten mit den Fingern gut herausarbeiten, bügeln und  Schlitz zusteppen

10. Jetzt nur noch das Klettband jeweils am Ende des Häubchens feststecken (aussen und innen beachten) und steppen.

Viel Freude beim Schenken und Spielen wünscht
Ingrid

Likestempel

 

Geschrieben am

Ganz altmodisch – aber in neuer Optik – Lavendelsäckchen

Trotz endloser Kälteperiode und sehr viel Regen, hat der Lavendel – diese wunderbare Pflanze – es nun doch wieder vollbracht und blüht. Wenn Du ihn kurz nach der schönsten Blüte schneidest und zum Trocknen aufhängst, hast Du noch monatelang etwas von seinem Duft. Die neue Blüte brachte mich auf die Idee, die getrockneten Vorräte vom letzten Sommer nun endlich zu verwerten. Lavendelsäckchen, was für eine herrlich altmodische Sache in unserer technisierten Welt.

IMG_6739.16cmMaterial

  • 20 x 26 cm Baumwollbatist oder alter Vorhang (wichtig: Halbtransparenz)
  • Rest von bedrucktem Stoff
  • Doppelklebevlies (z.B. Vliesofix)
  • Nähgarn
  • getrockneter Lavendel
  • IMG_6741fertig IMG_6735.15cm

So gehts:

Die Rückseite des gemusterten Stoffs mit dem Doppelklebevlies bebügeln. Zeichne das Rankenmotiv auf das Papier des Vlieses, indem Du es an die Fensterscheibe hältst und durchpaust. Die Ranke ca. 2 mm größer ausschneiden, das Papier abziehen. Das Baumwollbatistrechteck falten und die Ranke positionieren. Jetzt durch Bügeln fixieren. Das Garn habe ich in einem mittleren Blau gewählt, damit der Stepp bewußt sichtbar ist. Steppe nun die Form der Ranke grob nach. Dazu schön langsam nähen – Stich für Stich sozusagen. Enden verriegeln, Fäden kappen. Schliesse 2 Seiten des Säckchens, Abstand zur Seite ca. 8 mm. Befülle das Säckchen und nähe es zu. Fertig!Originallänge 14 cm

Originalgrösse Ranke 14 cm

Likestempel