Geschrieben am

Bermuda mit Knopfleiste

Liebe Nähfreunde, liebe Leser,

Wunschgemäss gibt es für das Ebook Jeanshose PIPA_B ab sofort eine kostenlose Erweiterung: Eine Knopfleiste. Nun ist es also möglich die Jeans entweder mit Reißverschluss oder mit Knopfleiste zu nähen.

Blusenshirt_MELI_a_0014

BlusenshirtMELI_0006

Upps – die ist ja gar nicht lang – stimmt, auch der Abnäher auf Kniehöhe ist weg. Wie geht das? Jeansschnitt in der gewünschten Länge kürzen, eventuell Weite am Bein verändern (habe ich gemacht – etwas weiter gezeichnet). Den Abnäher habe ich einfach unter den Tisch fallen lassen, das Schnittmuster endet wie jede schlichte Hose gerade – naja fast.
BlusenshirtMELI_0008

Der Schlitz ist mit Leder eingefasst, passend zur Münztasche aus Leder – kleine Spielerei. Mal sehen, wie sich das beim Waschen verhält. BlusenshirtMELI_0010

Die Hose ist übrigens ein Recycleobjekt aus einer modisch nicht mehr aktuellen Chino meines Mannes (angeblich viel zu weit???) Das war ein Getrenne, kann ich nicht empfehlen und knapp war es auch. Was ich bloss immer für Ideen habe, keine Ahnung, wie ich auf sowas komme. Ach so stimmt, ich fand den schlichten Baumwollköper gut. Apropos knapp – an der Hüfte sitzt sie knackiger als gewünscht. Zuerst war sie schön weit, zu weit, wie ich fand – na gut denke ich, nähe ich halt beidseitig in der Seitennaht etwas ab (schnell, schnell so Pi mal Daumen…) und wie ich sie dann nochmal anziehe, hatte ich natürlich zuviel weggenäht, mit der Overlock versteht sich. Es ist ja so praktisch, dass das Overlockmesser auch gleich alles wegschneidet  😯 .

Blusenshirt_MELI_a_0007 Blusenshirt_MELI_a_0009BlusenshirtMELI_0027a

Zur Bluse gibt’s auch was zu sagen: Sie ist nach dem Blusenshirt MELI genäht mit verändertem Ausschnitt und etwas glockigeren Ärmeln. Mehr zu den Details möchte ich in meinem nächsten Artikel schreiben.
BlusenshirtMELI_0028

Danke fürs mitlesen ich grüße Euch mit diesem traumhaften Mageritenstrauß. Der Artikel wurde verlinkt bei rums.

UnterschriftIngrid

PS:  Alle, die PIPA_B bereits bestellt haben und auch gerne die Erweiterung hätten, dürfen sich gerne unter info@b-patterns.com bei mir melden.

Knöpfe: Knopftruhe, Hosenstoff: recycled

Geschrieben am

Aprilgeflüster

Pflanzen inspirieren mich nicht nur, sie trösten mich auch. Und weil das heute nötig war, bin ich in unseren Garten gegangen, um zu sehen, wie es meinen Lieblingen geht. Der Anblick der Blumen tat sofort seine Wirkung auf mich und ich beschloss diese schönen Momentaufnahmene mit der Kamera einzufangen und sie  hier im blog zu zeigen.

IMG_8890 Kopie

 Stetig drängt die empfindsame Blüte des Klatschmohns ans Tageslicht. Vielleicht schon morgen, erfreut sie uns mit ihrer ganzen zarten Schönheit.

IMG_8888 Kopie

Das Allium auf dem Weg zur Kugel.

IMG_8892 KopieErste Schönheitsköniginnen auf dem Weg zur Kür.

IMG_8895 Kopie…aber auch zartes Geranke.

IMG_8897 KopieDas herzallerliebste Vergissmeinnicht, mußte leider dran glauben. Aber ich verehre es  jeden Tag, wenn ich es im Zimmer, wo es ab sofort steht, erblicke. Ich hoffe, der eine oder andere erfreut sich an diesen Bildern. Es wäre schön, wenn Ihr mir, dies durch Euren Kommentar mitteilt.

Diesen Beitrag habe ich verlinkt bei  Helga von Holunderblütchen und   Steffi`s Makromontag glasklarundkunterbunt

Herzlichst

Ingrid

Geschrieben am

Frühlingsboten

IMG_8130 IMG_8117

IMG_8110IMG_8121

Der Lenz ist da, es ist kaum zu glauben und dann noch viel früher, als erhofft, als erwartet. Wir wuseln in unseren Wohnungen und Arbeitsstätten vor uns hin, wie immer und draußen vollzieht sich das Wunder des Frühlings. Ein Frühlingsbote nach dem anderen öffnet lautlos seine Blätter und Blüten und strahlt mit seiner Farbkraft gegen das noch vom Winter ergraute Gras an.

Ich habe erste Blüten aus meinem Garten fotografiert, um sie Euch zu zeigen. Pflanzen ziehen mich einfach in ihren Bann. Kein Spaziergang, bei dem ich nicht aufmerksam den Wegesrand betrachte und mir alle Kräuter und Gewächse anschaue. Gestern habe ich erstmals in einem Laubwald frei wachsende Christrosen entdeckt – rosefarben – wunderschön. Vielleicht hat meine Großmutter unbewußt den Grundstein für diese Passion gelegt. Als Kind hat sie mir oft, die Blumen und Pflanzen in ihrem Garten gezeigt und erklärt. Rosa, so hieß sie, hat sich begeistert für Vergissmeinnicht, Primeln, Buschwindröschen, Gänseblümchen und ähnliche einfache Frühlingsblüher, wie sie wild in unserem Garten wuchsen und es heute noch tun. Damals fand ich das nicht ganz so mitreissend und was soll ich sagen, heute ist das Vergissmeinnicht meine liebste Frühlingsbotin. Meine Mutter hat mir letztes Jahr Ableger aus Rosas Garten mitgegeben und ich habe sie hier bei mir eingepflanzt. Sie tragen schon kleine Knospen.

IMG_8113aIMG_8114a

Diese ungewöhnliche Schönheit, die Schachbrettblume,  ist ganz neu in unserem Garten. Noch ist sie im Topf. Nachdem, was ich über sie gelesen habe, ist sie wohl etwas anspruchsvoll. Feuchter aber durchlässiger Boden und volle Sonne. Tipp meiner Freundin: Leg einen Teich an.

IMG_8108IMG_8126Und meine grünen Winzlinge, die ich seit 2 Wochen auf der Wohnzimmerfensterbank hege und pflege, sollen schon in ein paar Monaten kindshohe Fingerhüte werden. Die Samen haben ich selber aus England mitgebracht. Dort begegneten mir märchenhaft schöne Exemplare dieser Pflanze und zwar in Massen. England und Gärten – da könnte ich jetzt gleich ins Schwärmen geraten. Aber das ufert dann aus. Und dann haben wir keine Zeit mehr, rauszugehen und den Frühling zu begrüßen.

In diesem Sinne, grüße ich Euch herzlichst

Ingrid